News

EVP legt zu und dankt herzlich!

Die EVP Basel­land bedankt sich bei ihren Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern für die Unter­stüt­zung in den Ständerats- und Natio­nal­rats­wah­len.

In den Stän­de­rats­wah­len kann Eli­sa­beth Augst­bur­ger einen Ach­tungs­er­folg ver­bu­chen. Für den 2. Wahl­gang tritt sie nicht mehr an. Die EVP emp­fiehlt statt­des­sen Maya Graf.

Die EVP kann ihren anhal­ten­den Schwung auf Kan­tons­ebene auch natio­nal umset­zen und geht gestärkt aus den Natio­nal­rats­wah­len. Sie legt gegen­über 2015 um fast 60 % Stim­men zu. Die EVP erhöht damit ihren Wäh­ler­an­teil um 1,3 auf total 3,5 Pro­zent. Damit leis­tet sie einen wich­ti­gen Bei­trag zum Erhalt des Basel­bie­ter Mit­te­sit­zes.

Die EVP hat ihren Slo­gan «Aus Lei­den­schaft für Mensch und Umwelt» glaub­haft gelebt. Ein­mal mehr ver­min­derte sie durch den Ver­zicht von wil­dem Pla­ka­tie­ren den unbe­lieb­ten Pla­kat­wald. Anstatt unzäh­lige Pla­kate an Stras­sen­la­ter­nen zu hän­gen, setzte sie mit ver­schie­de­nen Anläs­sen in den Sek­tio­nen auf den per­sön­li­chen Aus­tausch und ihre ver­bin­dende Mit­te­po­li­tik unter den Haupt­as­pek­ten Nach­hal­tig­keit, Gerech­tig­keit und Men­schen­würde.

Die Kan­di­die­ren­den der EVP-Listen 4 und 44 freuen sich sehr über die grosse Unter­stüt­zung. Die Birs­fel­der Land­rä­tin Sara Fritz konnte 2'114 Stim­men auf sich ver­ei­nen. Timon Zingg, Mit­glied der Gemein­de­kom­mis­sion Mut­tenz, erhielt 252 Stim­men. Beide bedan­ken sich bei den Wäh­len­den für das damit ent­ge­gen­ge­brachte Ver­trauen.

Das Resul­tat inter­pre­tiert die EVP als Zuspruch für die kom­pe­ten­ten und enga­gier­ten Kan­di­die­ren­den. Die EVP Basel­land konnte damit zwar nicht selbst ein Ticket nach Bern lösen, freut sich aber rie­sig über den Sitz­ge­winn im Kan­ton Aar­gau, womit Lilian Stu­der für die EVP neu im Natio­nal­rat ist.
Die EVP wird auch in Zukunft für Mensch und Umwelt ihre Stimme erhe­ben – auf natio­na­ler, kan­to­na­ler und kom­mu­na­ler Ebene.


EVP Muttenz-Birsfelden