News

EVP: Auch im 101. Jahr eine moderne Partei!

100 Jahre EVP Schweiz

In die­sen Tagen fei­ert die EVP Schweiz ihr 100-jähriges Beste­hen: Ein Jahr­hun­dert Enga­ge­ment für Werte in der Poli­tik, die den Men­schen im Zen­trum haben.

Ich bin mehr denn je davon über­zeugt, dass die Poli­tik den Men­schen zu die­nen hat und es höchste Zeit ist, die zuwei­len sach­po­li­tisch kaum begründ­ba­ren Blo­cka­den der poli­ti­schen Pole zu über­win­den.
Eine aktive Inves­ti­ti­ons­po­li­tik im Bil­dungs­we­sen, das Enga­ge­ment für einen wirk­sa­men Kli­ma­schutz, die Bekämp­fung der auch in unse­rem Land viel­fäl­tig beste­hen­den Armut sowie eine Wirtschafts- und Steu­er­po­li­tik, die den Men­schen ver­pflich­tet ist… All dies sind The­men, für die sich die EVP enga­giert – zwi­schen den Polen, oft leise und den­noch erfolg­reich als Brü­cken­baue­rin.
Die EVP steht nicht für par­tei­po­li­ti­sche Macht­po­li­tik, son­dern für ein glaub­wür­di­ges Ein­ste­hen für Men­schen und ihre Bedürf­nisse. Viele EVP’lerinnen und -‘ler tun das in ihrem pri­va­ten Umfeld – täg­lich und mit gros­sem Enga­ge­ment. Und genau des­halb sind sie für mich auch für ein poli­ti­sches Amt glaub­wür­dig und über­zeu­gend.
Die EVP bleibt auch im hun­dertun­der­s­ten Jahr ihres Beste­hens eine moderne Par­tei: Weil sie sich an den Bedürf­nis­sen der Men­schen von heute aus­rich­tet. So wie damals – so auch in Zukunft.

Thomi Jour­dan